Multifokallinsen: Ein Leben ohne Lesebrille

Multifokallinsen

Multifokallinsen sind eine Alternative für Altersweitsichtige. Alterssichtigkeit, auch Presbyopie genannt, ist ein schleichender Prozess, der mit ca. 45 Jahren beginnt und den nicht jeder gleich bemerkt: Die körpereigene Linse verliert an Elastizität und kann sich dadurch immer weniger an verschiedene Distanzen anpassen. Gegenstände in der Nähe werden immer undeutlicher abgebildet und Kleingedrucktes immer schwieriger zu lesen.

Patienten müssen sich aber nicht mehr mit Lesebrille oder Gleitsichtbrille quälen, es gibt eine moderne Alternative. Die „intelligente Kunstlinse“ die sich auch Multifokallinse nennt. Beim tragen einer Brille werden oft Schwindel oder Kopfschmerzen verursacht, diese Beschwerden lassen sich mit einer Kunstlinse minimieren bis ganz reduzieren. Bei dieser Methodik wird die eigene, eingesteifte Linse durch eine „intelligente Kunstlinse“ ersetzt. So kann das Auge wieder das Licht in mehrere Brennpunkte brechen. Die multifokale Linse ermöglicht dann wieder das Sehen in unterschiedliche Entfernungen. Das jehe Suchen nach der Lesebrille hat ein Ende.

Was bewirken Multifokallinsen?

 

Die Vorteile einer multifokalen Linse

  • Nah und Fern können wieder klar erkannt werden
  • Keine nervige Brille mehr
  • Die Sehleistung wird sich nicht mehr ändern, sie bleibt konstant
  • Pro Auge ein kurzer etwa 10 minütiger ambulanter Eingriff
  • Wiederherstellung des natürlichen Sehbereiches
  • Routinierte Operationsmethodik (Grauer-Star-OP)

  • Multifokallinsen – wie verläuft die Operation

     

    Beim refraktiven Linsentausch mit Multifokallinsen wird die körpereigene Linse durch eine intelligente Kunstlinse (multifokale Linse) ersetzt. Das Verfahren ist sehr erprobt und wird seit Jahrzehnten bei der Behandlung des Grauen Stars angewandt. Es handelt sich somit um ein Routineeingriff, dieser allein in Deutschland ca. 700.000-mal pro Jahr an Patienten durchgeführt wird.
     
    Ein winziger Hornhautschnitt ermöglicht den Zugang zur Linse im Auge. Die körpereigene Linse wird entfernt und anschließend eine individuell auf den Patienten angepasste Kunstlinse eingesetzt. Der Operateur führt die Linse mit einem Injektor ins Auge ein, wo sie sich von selbst entfaltet und in die richtige Position rückt. Der kleine Schnitt schließt innerhalb weniger Sekunden von selbst und muss nicht vernäht werden.
    In weniger als zehn Minuten ist der Eingriff im Regelfall abgeschlossen.
     
    Der Einsatz von Multi-/Trifokal-Linsen korrigiert neben der Alterssichtigkeit auch Fehsichtigkeiten wie Kurz-, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung.


  • Risiken eines mutifokalen Linsenaustauschs

     

    Der refraktive Linsentausch mit multifokalen Linsen basiert hauptsächlich auf der Operationsmethodik, wie sie auch bei der Routine-Operation des Grauen Stars angewandt wird.
     
    Trotz allem gibt es auch bei dieser Operation – wie bei jeder Operation – ein gewisses Restrisiko. Wie bei jedem Eingriff besteht auch hier die Gefahr einer Infektion, welche jedoch durch die Vergabe von antibiotischen Tropfen auf ein minimales Risiko gesenkt werden kann. In Ausnahmefällen können nach der Behandlung Trübungen der Linsenkapsel (der Nachstar) entstehen. Durch einen nachträglichen Lasereingriff können diese entfernt werden.
     
    Um das Risiko so minimal wie möglich zu halten, sind ausführliche Vor- und Nachuntersuchungen sowie eine umfangreiche Betreuung, für uns eine Selbstverständlichkeit.

 

Das Sicherheits-Plus des Cabinet de Chirurgie Réfractive

  • Aktuelle Hygienestandards und moderne Räumlichkeiten
  • Professionelle Augenärzte mit langjähriger Erfahrung
  • Vor-und Nachuntersuchung von erfahrenen Augenexperten
  • Während der OP überwacht ein Anästhesist die Herz-Kreislauf Funktion des Patienten
  • Höchste Technologie

Fragen zum Linsenaustausch mit Multifokallinsen?
Rufen Sie uns gerne an:

+352 269 489

Was können wir für Sie tun?

Ich habe eine AnfrageIch wünsche einen RückrufIch möchte kostenloses Info-Material per PostIch möchte kostenloses Info-Material per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Formular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@augenlaser.lu widerrufen.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Formular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@augenlaser.lu widerrufen.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Formular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@augenlaser.lu widerrufen.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Formular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@augenlaser.lu widerrufen.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.